„Du hast mich geschaffen mit Leib und Geist, mich zusammengefügt im Schoss meiner Mutter. Dafür danke ich dir, es erfüllt mich mit Ehrfurcht. An mir erkenne ich: Alle deine Taten sind Wunder! Ich war dir nicht verborgen, als ich im Dunkeln Gestalt annahm, tief unten im Mutterschoß der Erde. Im Voraus hast du alles aufgeschrieben; jeder meiner Tage war schon vorgezeichnet, noch ehe der erste begann.“ Psalm 139,13-16

Willst du dein bestes Leben leben? Dann musst du beginnen, dich mit den Augen Gottes anzuschauen. Entwickle ein Selbstbild, das auf den Wahrheiten Gottes über dir aufbaut. Dein Selbstbild hat einen enormen Einfluss darauf, wie weit du es im Leben bringen wirst. Es spielt eine entscheidende Rolle darin, ob du deine Bestimmung ausleben wirst. Denn du wirst nie über das hinauskommen, wie du dich in deinem Inneren siehst. Siehst du dich als Verlierer, wirst du ein Leben eines solchen führen. Siehst du dich als Versager, dann versagst du am Ende immer wieder. Denn so wie du dich selbst siehst und einschätzt, so wirst du auch handeln und reagieren. Du lebst so wie der Mensch, welcher du deiner Ansicht nach eben bist.

„Ich kann nie irgendetwas richtig machen.“ „Warum ich?“ „Ich werde nie Erfolg haben.“ Diese und weitere negative Aussagen kommen von Menschen, die mit einem negativen Bild von sich selbst durchs Leben gehen. Es sind Menschen, die vergessen haben, wer sie in den Augen Gottes sind. Darum verändere dein Bild und sprich wieder aus, was Gott in dir sieht: „Danke mein Gott, dass du mich so geschaffen hast, wie ich bin. Ich weiß, dass du einen guten und genialen Plan für mein Leben hast. Du hast versprochen, dass du gute Dinge für mich bereithältst und immer wieder mein Bestes suchen wirst. An dem halte ich mich fest und freue mich auf all die Wunder, die ich heute entdecken und erleben werde.“

Denn Gott möchte, dass wir ein gesundes und positives Selbstbild entwickeln. Gott möchte, dass wir all die Schätze, die er für uns bereit hält, entdecken und sehen. Gott möchte, dass wir uns selbst gut leiden können und uns darüber freuen, wie er uns geschaffen hat. Gott weiß, dass wir nicht perfekt und vollkommen sind. Doch er liebt uns trotzdem und ist trotzdem unser größter Fan. Und er möchte uns trotzdem jeden Tag von neuem segnen! Gott hat uns nach seinem Bild erschaffen und er ist ständig damit beschäftigt, an uns zu arbeiten und uns zu formen, damit wir ihm und dem Bild, dass er von Anfang an geplant hat, ähnlicher werden. Gerade darum sollten wir lernen, uns selbst mit all unseren Schwächen anzunehmen und uns zu lieben. Nicht weil wir Egoisten wären oder unsere Fehler entschuldigen wollten, sondern weil uns unser himmlischer Vater so liebt wie wir sind. Warum sollten wir es dann nicht tun? Hebe deinen Kopf. Geh wieder aufrecht durchs Leben. Erfreue dich an all dem Guten, das Gott dir schenkt. Denn wir sind von Gott geliebt, geschaffen und auserwählt, nicht aufgrund dessen, was wir tun, sondern aufgrund dessen, was wir sind: Ein Meisterwerk Gottes. Gott glaubt an dich, mehr als du an dich selbst glaubst. Gott hat mehr bereit für dich. Gott sieht dich als Sieger, Überwinder, Kämpfer und als Menschen, den er segnen möchte. Darum beginne, dich mehr und mehr auch so zu sehen!