„Lasst euch durch solche Reden nicht täuschen! Schlechter Umgang verdirbt auch den besten Charakter.“ 1. Korinther 15,33

Paulus rät uns in diesem Bibelvers, negative, pessimistische Menschen zu meiden. Denn wenn wir uns immer mit Menschen umgeben, die keine positive Sicht haben und keinen Glauben an das Gute in sich tragen, dann wird uns dies prägen und auf uns abfärben. Darum, sei vorsichtig, mit wem du Zeit verbringst. Sei vorsichtig und lasse dich nicht zu fest auf Menschen ein, die dich mit ihrer negativen Haltung von großartigen Dinge berauben, die Gott für dich bereit hält. Lasse nicht zu, dass ihre negative Einstellung auf dich abfärbt.

Ein klassisches Beispiel finden wir in der Bibel. Mose befreite mit der Hilfe Gottes das Volk Israel aus der Gefangenschaft. Auf dem Weg ins versprochene Land sandte er 12 Kundschafter aus, um das Land auszuspionieren. Nach ein paar Tagen kamen diese zurück und teilten dem Volk mit, was sie gesehen hatten. Sie schwärmten von dem schönen Land. Sie erzählten, wie genial es wäre, dort zu leben. Doch dann erzählten sie auch von den Riesen, die dieses Land beherrschten und das ganze Volk verlor den Glauben daran, dass Gott es ihnen wirklich geben möchte. Nur zwei der 12 Kundschafter behielten ihren Glauben. Doch die restlichen zehn konnten das ganze Volk davon überzeugen, dass die Idee, dieses Land zu erobern, der größte Blödsinn sei. Und das Volk Gottes gab den Glauben auf. Nur weil zehn Menschen sie mit ihrer negativen und pessimistischen Sicht der Dinge davon überzeugt hatten. Konsequenz war, dass das Volk Gottes 40 Jahre in der Wüste herumziehen musste, solange bis diese ungläubige Generation ausgestorben war. Josua und Kaleb, die optimistischen Kundschafter, waren dann auch die Einzigen von all den Menschen, die aus Ägypten befreit wurden, die in das versprochene Land einziehen konnten.

Gott hatte den Israeliten den Sieg eigentlich schon garantiert, aber aufgrund ihrer negativen Einstellung erreichte diese Generation das verheißene Land nie. Darum sei vorsichtig, mit was für Menschen du Zeit verbringst. Sind es Menschen, die dich motivieren, dich aufbauen, an dich glauben und dich unterstützen? Oder sind es Menschen, die dir immer wieder sagen, dies oder jenes sei eh nicht möglich, Gott habe dich sowieso vergessen und du es eh nie zu etwas bringen wirst? Dein Leben ist kostbar und Gott möchte dir noch so viel schenken. Also lass deinen Unglauben, deine Passivität und deine Hoffnungslosigkeit hinter dir. Ich denke wir alle wären sehr überrascht, wenn wir wirklich begreifen würden, wie sehr Gott uns segnen möchte. Gott will, dass wir weiterkommen, Großes erreichen und mit unserem Leben einen Unterschied machen. Gott hat unglaubliches Potenzial in jeden von uns hineingelegt, das nur darauf wartet, von dir entdeckt und ausgelebt zu werden. Beginne wieder dich so zu sehen wie Gott dich sieht. Beginne wieder zu glauben, dass mehr möglich ist. Beginne wieder dich aufs Gute zu fokussieren und meide Menschen, die dich von den Gedanken, Träumen und Zusagen Gottes wegbringen.